Nachrichten aus der Region Ermstal und Alb


Bahnhof Metzingen (Quelle: RIK)
Metzingen: Startschuss für den Bahnhofsumbau Zusammen mit dem baden-württembergischen Verkehrsminister Winfried Hermann und einigen Landtagsabgeordneten, konnten die Metzinger Oberbürgermeisterin Carmen Haberstroh und der Deutsche Bahn Regionalleiter Michael Groh heute den Spatenstich für den Umbau und die Modernisierung des Metzinger Bahnhofs begehen. Modern und barrierefrei soll er werden - und das bis 2024.


Ehemaliges Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau (Quelle: pixabay.com)
Baden-Württemberg: Landesbischöfe zum Holocaust-Gedenktag Zum heutigen Holocaust-Gedenktag haben die beiden evangelischen Landesbischöfe in Baden-Württemberg Jochen Cornelius-Bundschuh und Frank Otfried July davor gewarnt, den Holocaust durch Vergleiche mit Corona-Maßnahmen zu relativieren.

Luca app  (Quelle: RIK)
Baden-Württemberg: Land steigt aus Luca-App aus - App kann bis März weiter genutzt werden Das Land Baden-Württemberg wird den Kooperationsvertrag zur Nutzung der luca-App bei der Nachverfolgung von Kontakten in der Corona-Pandemie nicht verlängern. Dies teilte Gesundheitsminister Manne Lucha am Mittwoch (26. Januar) in Stuttgart mit. Die finale Entscheidung fiel nach einem öffentlichen Experten-Hearing, das das Gesundheitsministerium Anfang dieser Woche veranstaltet hatte.



Coronavirus (Quelle: Bild von Pixabay )
Baden-Württemberg: Absonderungs-Regeln werden angepasst Ab Mittwoch gilt in Baden-Württemberg eine neue Corona-Richtlinie beim Thema Quarantäne. So gelten ab dem 26. Januar auch Genesene mit einer Impfung als geboostert und müssen nicht mehr in Quarantäne.

Winfried Kretschmann (Quelle: RIK)
Baden-Württemberg: Neue Corona-Maßnahmen vorgestellt Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat am heutigen Mittwoch die neuen Corona-Maßnahmen für Baden-Württemberg vorgestellt. So gilt ab Freitag nur noch Alarmstufe I und nicht mehr die Alarmstufe II.


Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Quelle: RIK)
Baden-Württemberg: Strobl, Kretschmann und Lucha informieren über die aktuellen Themen im Land Der Amoklauf an der Heidelberger Universität am Montag bei dem eine Studentin und der 18-jährige Täter selbst zu Tode kamen, und außerdem drei weitere Personen verletzt wurden, war ein Schock für viele Menschen im Land. Innenminister Thomas Strobl war aus diesem Grund heute bei der Landespressekonferenz in Stuttgart zugegen, um mehr über den Hergang und dem weiteren Vorgehen der Polizei zu berichten. So soll eine 32-köpfige Ermittlungsgruppe nun den Fragen des Motivs nachgehen und die genaue Herkunft der Waffen bestimmen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Gesundheitsminister Manne Lucha erklärten außerdem wie es mit der Corona-Politik im Land weitergehen soll.








Social Media Like (Quelle: Pixabay.com)
Baden-Württemberg: So will die Landesregierung gegen Hass und Hetze vorgehen Rassismus, Extremismus, Islamismus und Aufrufe zur Gewalt bis hin zu Morddrohungen: Hass und Hetze sind nicht erst seit Corona ein Problem. Es betrifft vor allem Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen - Politiker und Journalisten - aber auch immer mehr Privatpersonen in sozialen Medien. Hassbotschaften werden vor allem über die sozialen Netzwerke verbreitet. Die Landesregierung will entschieden gegen Hasskriminalität im Internet vorgehen - auch im Zusammenhang mit dem Meldepflichtgesetz, das am 1. Februar in Kraft tritt.

TusSies Metzingen (Quelle: TusSies Metzingen)
Metzingen: Versteckte Kameras in TUSSIES-Umkleide gefunden Spielerinnen der 1. Bundesligamannschaft der TuS Metzingen haben Anfang dieser Woche zwei Kameras im Umkleideraum der Öschhalle entdeckt. Die Polizei wurde daraufhin vom Verein umgehend informiert und nahm die Ermittlungen auf.